dima
  • WB BH Schwaz

    WB BH Schwaz Ein Dach für die Stadt soll es werden, eines das den Menschen einen Ort zum Treffen, Austauschen und Verweilen bietet. Ein Platz, der die Altstadt attraktiv mit der bestehenden Tiefgarage und dem Einkaufszentrum verbindet und so zum Beleben des Stadtkerns beiträgt. Die Freitreppe wird verbreitert und mitüberdacht. Sie bildet eine aufgewertete Verbindung zwischen unterem und oberem Niveau. Das Ergebnis ist ein großzügiger, zusammenhängender und einheitlicher Platz. Durch die ebene, horizontal gehaltene und freistehende Überdachung entsteht ein nach allen Seiten optisch durchlässiger Bereich. Großzügige Stützweiten spielen den Platz weitgehend frei und ermöglichen eine flexible und vielfältige Bespielung für kleine und größere Veranstaltungen, Aufführungen, Märkte und Konzerte. Das Dach ist ein Flächentragwerk aus einem rautenförmigen Stahlrost. Statisch optimierte, variable Trägerhöhen erzeugen eine wellige und plastische Untersicht. In Verbindung mit der vollflächigen Verglasung wirkt die Konstruktion körperhaft und zugleich transparent. Unterschiedlich dicht bedruckte Glasplatten variieren die Transparenz je nach Trägerhöhe und schaffen so eine gleichmäßige Ausleuchtung des Platzes. Mitarbeit: Dipl. Ing. Andrzej Baginski, Arch Dipl.Ing. Christoph Ganslmeier